SULFORAPHAN.bio

Brokkoliextrakt vs Brokkolipulver

Leider haben viele Brokkiolisprossen-Pulver/Kapseln-Hersteller selten eine genaue Auslobung wieviel Sulforaphan wirklich in ihren Produkten ist. Kaufen sie nie ein Produkt ohne Laboranalyse! Da diese trotz schonendem Trocknungsvorgang meistens um Verunreinigungen vorzubeugen „ultrahocherhitzt“ wurden, wird auch das Sulforaphan zerstört. Falls dennoch Sulforaphan enthalten ist, dann meistens so kleine Mengen, dass kein therapeutischer Effekt damit zu erzielen ist.

90 mg Sulforaphan pro Tag wird in mehreren Studien als empfohlene Therapie-Menge angegeben. (siehe Studien)

Das FORSCHUNGSINSTITUT DER HEILKUNDE hat ein eigenes Verfahren entwickelt um Sulforaphan ohne Verluste zu gewinnen und das ganze sogar in Bio-Qualität und zu 100% naturbelassen. Um den Brokkoliextrakt zu gewinnen, wurden vorab die Brokkolisamen auf Glucoraphanin (Vorstufe von Sulforaphan) geprüft. Folglich die Keimzeit in Kombination mit einer speziellen Verarbeitungstechnik, welche die Myrosinase (Umwandlund von Glucoraphanin in Sulforaphan) unterstützt, bestimmt um den maximalen Sulforaphan-Gehalt zu erzeilen.

Die Entwicklungsphase ist bereits abgeschlossen.
Interessenten können direkt beim FORSCHUNGSINSTITUT DER HEILKUNDE nachfragen, wo das Präparat (rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel – Made in Austria) erhältlich ist.
Anfrage für Bio Sulforaphan

 

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden … share with:

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
WhatsApp

Brokkoliextrakt vs Brokkolipulver

Leider haben viele Brokkiolisprossen-Pulver/Kapseln-Hersteller selten eine genaue Auslobung wieviel Sulforaphan wirklich in ihren Produkten ist. Kaufen sie nie ein Produkt ohne Laboranalyse! Da diese trotz schonendem Trocknungsvorgang meistens um Verunreinigungen vorzubeugen „ultrahocherhitzt“ wurden, wird auch das Sulforaphan zerstört. Falls dennoch Sulforaphan enthalten ist, dann meistens so kleine Mengen, dass kein therapeutischer Effekt damit zu erzielen ist.

90 mg Sulforaphan pro Tag wird in mehreren Studien als empfohlene Therapie-Menge angegeben. (siehe Studien)

Das FORSCHUNGSINSTITUT DER HEILKUNDE hat ein eigenes Verfahren entwickelt um Sulforaphan ohne Verluste zu gewinnen und das ganze sogar in Bio-Qualität und zu 100% naturbelassen. Um den Brokkoliextrakt zu gewinnen, wurden vorab die Brokkolisamen auf Glucoraphanin (Vorstufe von Sulforaphan) geprüft. Folglich die Keimzeit in Kombination mit einer speziellen Verarbeitungstechnik, welche die Myrosinase (Umwandlund von Glucoraphanin in Sulforaphan) unterstützt, bestimmt um den maximalen Sulforaphan-Gehalt zu erzeilen.

Die Entwicklungsphase ist bereits abgeschlossen.
Interessenten können direkt beim FORSCHUNGSINSTITUT DER HEILKUNDE nachfragen, wo das Präparat (rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel – Made in Austria) erhältlich ist.
Anfrage für Bio Sulforaphan

 

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden … share with:

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
WhatsApp